Über uns

Enga­giert

Über uns

Wir sind ein zu 100 Pro­zent städ­ti­sches Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men. Als sol­ches sind wir dem Wohl der Stutt­gar­ter Bürger*innen ver­pflich­tet und ver­fol­gen kei­ne Gewinn­erzie­lungs­ab­sicht. Im Stutt­gar­ter Stadt­ge­biet bera­ten und pfle­gen wir über 1300 Men­schen – in acht Ein­rich­tun­gen der sta­tio­nä­ren Alten­hil­fe und mit einem Ambu­lan­ten Dienst. Außer­dem gehö­ren drei Ein­rich­tun­gen des Betreu­ten Woh­nens zu uns, zwei Ange­bo­te für Tages­pfle­ge, zwei Wohn­hei­me für Woh­nungs­lo­se und natür­lich unse­re Schu­le für Pflegeberufe.

img
Zu 100 Prozent

Dem Gemein­wohl verpflichtet 

Seit der Grün­dung im Jahr 1996 leis­ten wir auf viel­fäl­ti­ge Wei­se einen Bei­trag zum Wohl der Gesell­schaft und ent­wi­ckeln uns ste­tig wei­ter. Mit Initia­ti­ven in der Quar­tier­s­ent­wick­lung, Modell­pro­jek­ten und der Mit­ar­beit in zahl­rei­chen Arbeits­krei­sen. Geschäfts­füh­rung und Ein­rich­tungs­lei­tun­gen arbei­ten Hand in Hand die Pro­jek­te aus. Damit Pfle­ge immer bes­ser wird und sich das Unter­neh­men auch als Arbeit­ge­ber wei­ter optimiert. 

Bewer­ben
img
Unser Auf­trag

Räu­me für Menschlichkeit

„Wir sind ein moder­nes Sozi­al­un­ter­neh­men“ und „bie­ten unse­ren Kund*innen Dienst­leis­tun­gen und Raum für ein Leben in Mensch­lich­keit, Wür­de, Selbst­be­stim­mung und Sicher­heit“ – so haben wir unse­ren Auf­trag im Leit­bild for­mu­liert. Eben­so wol­len wir aber auch ein Ent­wick­lungs­raum für die Mit­ar­bei­ten­den sein, ein Raum, in dem sich die­se wohl­füh­len und ein­brin­gen. Dazu wer­den auch Mit­ar­bei­ten­den­be­fra­gun­gen durch­ge­führt. Die Mit­ar­bei­ten­den­be­fra­gung 2019 hat erge­ben, dass der Betriebs­kli­ma­in­dex des Eigen­be­triebs leben&wohnen bei 103,7 liegt (die Ska­la reich­te von 80 bis 120).

Bewer­ben
img
Lan­des­haupt­stadt Stuttgart

Offen und fair

Als Eigen­be­trieb der Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart gehö­ren wir zu den Unter­zeich­nern der „Char­ta der Viel­falt“. Lei­der wer­den Men­schen immer noch auf­grund des Geschlechts, des Alters, der Reli­gi­on, der sexu­el­len Iden­ti­tät, der kul­tu­rel­len Zuge­hö­rig­keit, einer Behin­de­rung oder der sozia­len Her­kunft dis­kri­mi­niert. Wir pfle­gen und stär­ken Vielfalt.

Alle Mit­ar­bei­ten­den wer­den nach dem Tarif­ver­trag des Öffent­li­chen Diens­tes bezahlt. Sie erhal­ten die Sozi­al­leis­tun­gen des Öffent­li­chen Diens­tes wie auch der Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart. Das lohnt sich bereits in der Aus­bil­dung. Die Aus­bil­dungs­ver­gü­tung beginnt bei­spiels­wei­se in der drei­jäh­ri­gen Aus­bil­dung bei 1140,69 Euro, im drit­ten Jahr liegt sie hier bei 1303,38 Euro. 

Bewer­ben
Hast du Fra­gen? Möch­test du eine per­sön­li­che Bera­tung? Willst du dich bewerben?

Wir sind für dich da.

Tele­fon
Sekre­ta­ri­at der Schu­le für Pfle­ge­be­ru­fe
0711–216 80511

Chris­ta Fia­la, Caro­lin Grun­wald, Susan­ne Hoch­a­nin
(Sekre­ta­ri­at Schu­le für Pfle­ge­be­ru­fe des ELW)

Post­adres­se
Schu­le für Pfle­ge­be­ru­fe des ELW
Indus­trie­stra­ße 28
70565 Stutt­gart

Über­sicht unse­res Ausbildungsangebotes
Zukunft_Pflegeausbildung

Fotos auf die­ser Sei­te von Vere­na Mül­ler Foto­gra­fie, außer die zwei Bil­der oben: Jan Poten­te Foto­de­sign & Bildjournalismus